Microjobbing: Ist Geld verdienen per App fair?

microjobbing streetspotr test

Nachdem ich eigentlich schon einen Artikel zum Thema Microjobbing in Bezug auf Appjobber geschrieben hatte, wurde das Ganze für Video interessant. So startete ich mit Kim eine Challenge vor der Kamera: Jeder von uns ist in den Straßen Berlins den Anweisungen einer App (Apjobber und Streetspotr) gefolgt. Wer verdient mehr Geld mit seiner App und ist der Verdienst ok/erträglich?

Ihr ahnt es schon, wenn der Arbeitgeber eine App auf dem Smartphone ist, also dein Chef praktisch in deiner Hosentasche, kann von Work/Life Balance nicht mehr die Rede sein. Psychische Folgen haben wir uns aber nicht angeschaut. Und arbeitsrechtliche “Anmerkungen” kommen eventuell noch in einem nächsten Artikel. Ein Experteninterview im ersten Streich geht mit Wirtschaftsinformatiker Jan Marco Leimeister aber in die Tiefe. Danke an dieser Stelle nochmal für die Skype-Session nach Singapur!

Bevor ihr euch mit dieser Form von (Micro) Gig Economy selbstständig machen wollt, schaut euch lieber dieses Video an.

https://www.welt.de/kmpkt/article193239465/Getestet-Microjobbing-sinnvoller-Nebenverdienst-oder-Ausbeute.html

Kommentar verfassen